Welchen Anbieter für Kreditkarte?

... aber trotzdem mal gesagt oder gefragt werden muss

Welchen Anbieter für Kreditkarte?

Beitragvon FancyNancy » Mittwoch 2. November 2016, 14:28

Hi ihr,

im nächsten Jahr steht bei uns der ein oder andere Urlaub an und ich wollte mich nun mal um eine Kreditkarte kümmern, damit wir dann im Ausland unkompliziert zahlen können.

Kennt sich da jemand von euch aus? Worauf sollte man denn da achten?

LG
Benutzeravatar
FancyNancy
Hartz5-Senior
Hartz5-Senior
 
Beiträge: 41
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 11:00
Wohnort: Halle

Re: Welchen Anbieter für Kreditkarte?

Beitragvon Blondy » Donnerstag 3. November 2016, 15:32

Hi FancyNancy,

genau das selbe Problem hatte ich letztes Jahr auch, als wir nach Thailand geflogen sind ;) Leider sind Kreditkarten oft die einzig akzeptierte Zahlungsmethode im Ausland, so dass da kaum jemand drum rum kommt. Grundsätzlich kann man da aber nicht viel falsch machen. Das wichtigste ist, dass du gebührenfrei im Ausland (EU und auch weltweit) zahlen und Bargeld abheben kannst. Zudem solltest du darauf achten, dass keine Jahresgebühren fällig werden.

Am besten du schaust selber mal im Internet nach Erfahrungsberichten und Tests. Ich hab zum Beispiel auf Cardscore.de einen ganz guten Kreditkarten Vergleich gefunden. Falls dich das interessiert, kannst du ja selbst mal schauen: http://www.cardscore.de/

Beste Grüße
Blondy
Hartz5-Senior
Hartz5-Senior
 
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. August 2016, 08:28

Re: Welchen Anbieter für Kreditkarte?

Beitragvon Huck » Samstag 26. November 2016, 03:13

Hi zusammen, als erstes würde ich mir weitere Informationen über eine Kreditkarte bei meiner Hausbank holen.
Eventuell kommen sie dir gleich mit einem für dich vorteilhaften Angebot entgegen.
Wenn nicht, kannst du immer noch nach Alternativen im Internet nachschauen.
Grüße Huck
Huck
Hartz5-Junior
Hartz5-Junior
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 24. November 2016, 02:12

Re: Welchen Anbieter für Kreditkarte?

Beitragvon maxausjena » Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:48

Ja, denke auch dass es am besten ist mal bei der eigenen bank anzufragen. wenns kein gutes angebot gibt, dann im WWW nachsehen und ggf. mit einem passenden angebot vom online Kreditkarten Vergleich www.kritischer-anleger.net/kreditkarten-vergleich/ zur bank gehen und fragen ob sie mit den konditionen mithalten können.
maxausjena
Hartz5-Einsteiger
Hartz5-Einsteiger
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:29

Re: Welchen Anbieter für Kreditkarte?

Beitragvon Blondy » Dienstag 27. Dezember 2016, 18:39

Ich habe meine bei meiner Hausbank, einfach aus Bequemlichkeitsgründen.Sicherlich gibt es aber auch bessere Angebote...
Blondy
Hartz5-Senior
Hartz5-Senior
 
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. August 2016, 08:28

Re: Welchen Anbieter für Kreditkarte?

Beitragvon Gunar » Donnerstag 12. Januar 2017, 00:55

Hi miteinander,

ich habe eine VISA der Postbank und eine Mastercard meiner Hausbank.
Kann nicht wirklich sagen, welcher Anbieter besser ist, da beide Kreditkarten ihren Sinn und Zweck voll und ganz erfüllen, wenn ich sie brauche.
Gunar
Hartz5-Junior
Hartz5-Junior
 
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 25. November 2016, 02:17

Re: Welchen Anbieter für Kreditkarte?

Beitragvon Amy » Mittwoch 8. März 2017, 07:17

Hey!

Nachdem ich durch eine blöde Aktion in meiner jüngeren Vergangenheit leider zwei negative Schufa-Einträge habe, stehen meine Chancen auf eine Kreditkarte leider generell ziemlich schlecht.

Allerdings habe ich auf dieser Stelle darüber gelesen, dass es durchaus auch ein paar interessante und attraktive Anbieter von Prepaid-Kreditkarten gibt. Eine solche macht gerade dann Sinn, wenn man sich nicht der Gefahr aussetzen möchte in die Schuldenfalle zu kippen, dennoch aber gerne und häufig online bestellt.
Amy
Hartz5-Senior
Hartz5-Senior
 
Beiträge: 35
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 19:22

Re: Welchen Anbieter für Kreditkarte?

Beitragvon Marcelo » Mittwoch 8. März 2017, 11:53

Hi,
solange du keinen negativen Schufa Eintrag hast und einen festen Job hast, wirst du keine Probleme haben an eine Kreditkarte zu kommen.
Gruß Marcelo
Marcelo
Hartz5-Neuling
Hartz5-Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 6. März 2017, 01:06

Re: Welchen Anbieter für Kreditkarte?

Beitragvon Rauni » Donnerstag 23. März 2017, 10:16

Solange du deinen Zahlungsverpflichtungen stets nachgekommen bist, wirst du keine Probleme haben, an eine Kreditkarte zu kommen. ;)
Rauni
Hartz5-Junior
Hartz5-Junior
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 20. März 2017, 14:28

Re: Welchen Anbieter für Kreditkarte?

Beitragvon MarkusL » Mittwoch 26. April 2017, 23:59

Hallo FancyNancy :),

bei einer Kreditkarte sollte man vor allem darauf achten, dass man keine hohen Jahresgebühren bezahlt.
Außerdem sollten Barabhebungen sowie Zahlungen im Ausland komplett kostenlos sein.
Ich glaube auch nicht, dass du Probleme haben wirst, eine Kreditkarte zu bekommen.
Meist wird nur die Schufa abgefragt und insofern du da nichts negatives stehen hast, brauchst du nichts zu befürchten.
Momentan gibt es eine Cashback Option bei einem Abschluss einer Barclaycard über Shoop, mit der du 20 Euro sparen kannst.

Viele Grüße Markus
MarkusL
Hartz5-Junior
Hartz5-Junior
 
Beiträge: 19
Registriert: Montag 27. Februar 2017, 01:05


Zurück zu Was woanders nicht reinpasst ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast