Hilfe beim eBookschreiben

Alles zur technischen Umsetzung Deines Internetprojekts (Website, Bezahlsysteme, Grafiken, etc.)

Hilfe beim eBookschreiben

Beitragvon Heinrich Schreiber » Montag 6. Dezember 2010, 12:50

Es handelt sich zwar um Hilfe in Sachen Software, aber habe
keine bessere Rubrik für meine Frage gefunden.

Ich habe nunmehr mein eigenes eBook fertig ( na ja, nicht ganz
aber fast ). Wen es interessiert, es ist ausschließlich für den
US-Markt gedacht und handelt über klassische deutsche Koch-
gerichte.

Jetzt mein Problem:
mir fehlt ein vernünftiges Template bzw. eine entsprechende
Formatvorlage für MS-Word. Ich selber schreibe so gut wie gar
nicht mit MS-Word, daher habe ich auch keine Kenntnisse dabei.

Kann mir jemand helfen oder Tipp's geben?

Mir hat schon einmal jemand gesagt, es würden viele Vorlagen
über OpenOffice bereit stehen. Aber irgendwie muss ich blind sein,
denn ich finde keine.

Wer mit hilft, bekommt das eBook hinterher natürlch geschenkt. Ist
zwar nichts besonderes, daher wird es auch nur ein "small price" Angebot
werden ( small and nice ).


Heinrich
Da es nichts gibt was es nicht gibt,
gibt es alles und von allem das Gegenteil
(Ludwig von Graph)


http://twitter.com/HS_Intern

.
Benutzeravatar
Heinrich Schreiber
Hartz5-Junior
Hartz5-Junior
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 18:15
Wohnort: London

Re: Hilfe beim eBookschreiben

Beitragvon expansioN » Montag 6. Dezember 2010, 15:06

expansioN
Hartz5-Profi
Hartz5-Profi
 
Beiträge: 98
Registriert: Mittwoch 19. Mai 2010, 12:45

Re: Hilfe beim eBookschreiben

Beitragvon Heinrich Schreiber » Montag 6. Dezember 2010, 18:17

expansioN hat geschrieben:http://lmgtfy.com/?q=open+office+templates ;)

Grüße,
exI


ich schrieb ja, dass ich blind bin. Die Suche ergab immer diesen Hinweis:

"Die Suche lieferte keine Ergebnisse."

Trotzdem Danke.
Da es nichts gibt was es nicht gibt,
gibt es alles und von allem das Gegenteil
(Ludwig von Graph)


http://twitter.com/HS_Intern

.
Benutzeravatar
Heinrich Schreiber
Hartz5-Junior
Hartz5-Junior
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 18:15
Wohnort: London

Re: Hilfe beim eBookschreiben

Beitragvon Heinrich Schreiber » Montag 6. Dezember 2010, 18:22

pollo777 hat geschrieben:http://www.kostenlose-templates.eu/templates.html
Hier sind auch noch mehr Ratschläge für die Umsetzung.
Ich weiß wie es am Anfang ist aber nach und nach wird man besser. Man ist ja lernfähig
http://www.frauen-osteuropa.com


Danke für den Hinweis, aber hier habe ich nur Templates für die Erstellung
einer HP gefunden. Ich wollte mein eBook fertig stellen



Heinrich
Da es nichts gibt was es nicht gibt,
gibt es alles und von allem das Gegenteil
(Ludwig von Graph)


http://twitter.com/HS_Intern

.
Benutzeravatar
Heinrich Schreiber
Hartz5-Junior
Hartz5-Junior
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 18:15
Wohnort: London

Re: Hilfe beim eBookschreiben

Beitragvon Heinrich Schreiber » Montag 6. Dezember 2010, 20:26

pollo777 hat geschrieben:An nochmals von vorn. Eine Formatvorlage für MS Word ? In welchem Format ist das "Buch" denn bis jetzt geschrieben? Ich nehmem an, daß es später einfach als PDF versandt werden soll, oder?



Natürlich soll es in eine PDF-Datei umgewandelt werden.

Es ist derzeit auf WordPro von Lotus geschrieben, also
eine sog. LWP-Datei (hoffe die nennt man so), wobei ich
jetzt nicht einmal den Hintergrund deiner Frage verstehe.

Es ist doch so, sicherlich werde ich eine größere Chance haben,
wenn nach einer Vorlage für MS-Word frage als wenn ich die für
WordPro haben möchte. Daher meien Frage nach einer eBook-
vorlage für MS-Word



Heinrich



.
Da es nichts gibt was es nicht gibt,
gibt es alles und von allem das Gegenteil
(Ludwig von Graph)


http://twitter.com/HS_Intern

.
Benutzeravatar
Heinrich Schreiber
Hartz5-Junior
Hartz5-Junior
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 18:15
Wohnort: London

Re: Hilfe beim eBookschreiben

Beitragvon Hardy » Donnerstag 9. Dezember 2010, 05:55

Hallo Heinrich Schreiber,

ich kann auch nicht so ganz nachvollziehen, wo das Problem liegt. Ich gehe mal davon aus das Lotus (das letzte mal habe ich vor über 10 Jahren damit experimentiert) so ähnlich wie Word oder OpenOffice funktioniert.

Ich würde wie folgt vorgehen:

1. eine oder mehrere (Free-) Webseiten-Vorlagen von den zahlreichen Anbietern die unter WordPress, Joomla, oswd.org etc. zur Verfügung stehen raussuchen.
2. <strong>auf die jeweiligen Copyright-Bestimmungen achten.</strong> Mit Wohnsitz in Hamburg freut sich jeder Abmahn-Anwalt!
3. Das Theme/Themplate welches Ihnen gefällt als DEMO aufrufen und mit einem "Rechtsklick" die entsprechende Graphik rauskopieren und speichern.
4. Im LotusWord gibt es mit Sicherheit eine Option "Vorlagen erstellen" oder so ähnlich.
5. Hier die Graphiken importieren, Grösse anpassen und an die richtige Stelle verschieben.
6. Vorlage auch als Vorlage abspeichern.
7. Vorlage aufrufen und Text einfügen
6. Fertig

Gruss

Hardy
Benutzeravatar
Hardy
Hartz5-Guru
Hartz5-Guru
 
Beiträge: 125
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 11:12

Re: Hilfe beim eBookschreiben

Beitragvon Heinrich Schreiber » Sonntag 12. Dezember 2010, 21:13

Hardy, noch einmal, ich möchte das eBook schreiben und keine
Homepage erstellen. Alles was du erklärst ist das Erstellen einer
Homepage. Ich aber möchte nur ein Buch schreiben. Im Grunde
brauch ich gar keine HP. Ich muss es nicht einmal selber verkaufen,
weil das die Verkäufer/Vertriebspartner -neudeutsch auch Affiliates
genannt- tun (ganz hypothetisch gesagt). Ich schreibe nur und lie-
fere das Produkt.

Im Übrigen, die von mir präferierten Homepage's sind in China, in
der Provinz Sichuan, registriert und in Russland gehostet. Du verstehst?
Mit Abmahnungen schlage ich mich seit 1993 herum. Damit kann ich
ganze Büros tapezieren (na ja nicht ganz, aber du weißt was ich meine).

Natürlich arbeitet Lotus WordPro wie MS-Word oder OpenOffice. Ursprüng-
lich schrieb ich, noch zu MS-DOS Zeiten, mit Word 5.0, als dann Windows
kam war Lotus mit AmiPro einfach leistungsfähiger. Damals ohnehin
als Software des Jahres gekürt. Word für Window war einfach noch in
den Kinderschuhen. Da ich noch heute WordPro leistungsfähiger finde,
schreibe ich natürlich immer noch mit dieser Software (außerdem: ick
hab mir so an dir jewöhnt). Leider gibt es für MS-Word mehr Vorlagen
als für Lotus. Und da bin ich dann wieder bei meiner Frage nach einer
Format-Vorlage.



Heinrich



.
Da es nichts gibt was es nicht gibt,
gibt es alles und von allem das Gegenteil
(Ludwig von Graph)


http://twitter.com/HS_Intern

.
Benutzeravatar
Heinrich Schreiber
Hartz5-Junior
Hartz5-Junior
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 18:15
Wohnort: London

Re: Hilfe beim eBookschreiben

Beitragvon Hardy » Montag 13. Dezember 2010, 06:08

Hallo Heinrich Schreiber,

wir reden wirklich aneinander vorbei! ;-)
Ich rede auch vom eBook.
Du willst doch (wenn ich Dich richtig verstehe) in Deinem eBook z.B. einen Header oder Footer einfügen, eventuell einen schönen Seitenrand, oder irgendwelche Trenner, oder Images einfügen. Soweit richtig?

Also suche Dir einige schöne Homepage-Vorlagen.
Da die Themes/Templates aus vielen einzelnen Grafiken/Bildern bestehen (die nur auf dem Bildschirm ein Gesamtbild ergeben), kannst Du diese meist mit einem Rechtsklick in irgend einem Ordner speichern.
(verabschiede Dich von dem Gedanken, das was Du auf dem Bildschirm siehst, nur eine einzige Grafik ist) Es gibt allerdings seltene Ausnahmen, aber das würde hier zu weit führen.

Gehe in Dein Schreibprogramm, suche eine Option "Vorlagen erstellen" oder so ähnlich und richte eine Seite ein.
Den z.B. Header oder Footer importierst Du aus deinem Ordner und verschiebst diese an die richtige Stelle mit Hilfe der "Anfasser". Du kannst auch hiermit die Grösse und Seitenverhältnisse ändern.
Das Ganze als Vorlage speichern.

Jetzt brauchst Du nur noch zum Erstellen Deines eBooks auf Datei "Neu">>> "Vorlagen & Dokumente" gehen, klicke deine selbsterstellte Vorlage an und füge den Text ein.
Abspeichern & in PDF konvertieren und fertig!

So ich hoffe ich habe mich jetzt verständlich ausgedrückt? Falls Du noch Fragen hast, einfach stellen.

Gruss

Hardy

PS: Es gibt unzählige Anbieter für kostenlose Icons, Header-Generatoren, usw. usw. Du brauchst normalerweise nicht mal etwas von anderen Layouts zu "stehlen"
Benutzeravatar
Hardy
Hartz5-Guru
Hartz5-Guru
 
Beiträge: 125
Registriert: Sonntag 28. Februar 2010, 11:12

Re: Hilfe beim eBookschreiben

Beitragvon Heinrich Schreiber » Dienstag 4. Januar 2011, 11:14

Also, erst einmal danke für die ganzen Hinweise von Euch.

Das eBook ist so langsam in seine Endphase angekommen.
Leider waren die Hinweise von Euch nicht das, was ich eigentlich
suchte. Ich habe es jetzt also auf WortPro von Lotus zuende
geschrieben und werde es jetzt eben in eine PDF-Datei umwandeln.
Vielleicht habe ich mich auch zu undeutlich ausgedrückt.

Mal sehen, ob es sich nun in den USA verkaufen lässt. Für den
deutssprachigen Markt ist es nicht geeignet (denn wer will schon
etwas in englisch über Graupen und Erbsensuppe bzw. Wiener und
Holsteiner Schnitzel lesen). Aber in den USA könnte es der Einstieg
für weitere Aktivitäten sein... oder auch nicht! Hinterher ist man
ja immer schlauer :roll:



Heinrich

.
Da es nichts gibt was es nicht gibt,
gibt es alles und von allem das Gegenteil
(Ludwig von Graph)


http://twitter.com/HS_Intern

.
Benutzeravatar
Heinrich Schreiber
Hartz5-Junior
Hartz5-Junior
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 18:15
Wohnort: London


Zurück zu Technische Umsetzung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron