Plötzlich Geld, was jetzt?

Allgemeine Fragen zum "Geld verdienen im Internet"

Plötzlich Geld, was jetzt?

Beitragvon elaneska » Montag 17. Mai 2010, 12:33

Hallo Hermann, hallo Hartz5 Gemeinde,

ich habe ein Problem. Naja, es ist eher ein Segen aber wie heisst es so schön: Mehr Geld, mehr Probleme :D
Ich habe überraschen Plötzlich eine Nische, eher eine gutlaufende Geschäftsidee entdeckt und ergriffen. Jetzt verdiene ich
wohl relativ schnell relativ viel Geld (Hauptsächlich über ebay). Im Groben, verkaufe ich eine gewisse Dienstleistung.
Jetzt habe ich aber keine Ahnung von Buchhaltung, Finanzamt, Steuern, etc..
Was kommt auf mich zu? Wie muss ich meine ausgaben und Einkünfte fürs Finanzamt dokumentieren? Reichen die ebay Abrechnungen dafür, oder muss ich penibel Buch führen?
Hoffe, ihr könnt mir helfen, bevor das Finanzamt mir an Kragen will =)

Außerdem bin ich momentan noch Hartz4 Empfänger, was muss ich da tun? Erstmal als Nebeneinkommen aus selbstständiger arbeit angeben, oder?

Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe!
Benutzeravatar
elaneska
Hartz5-Senior
Hartz5-Senior
 
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 10:09

Re: Plötzlich Geld, was jetzt?

Beitragvon elaneska » Montag 17. Mai 2010, 13:13

So, habe mir nun das Freewareprogramm ZERO Buchhaltung heruntergeladen.
(http://www.zero-buchhaltung.de/)
Reicht das für den Anfang aus? Also, lohnt es sich mit dem Programm vertraut zu werden?
grüße!
Benutzeravatar
elaneska
Hartz5-Senior
Hartz5-Senior
 
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 10:09

Re: Plötzlich Geld, was jetzt?

Beitragvon Cornelia » Dienstag 18. Mai 2010, 19:53

Hallo, Elaneska,
zunächst einmal ganz herzlichen Glückwunsch zu Deinem Geschäftserfolg :-)

zu Hartz 4:
Auch ich habe noch Hartz 4 bezogen, als ich mich mit Internetmarketing selbständig machte. Du mußt der Arge eine GuV-Aufstellung für den jeweiligen Bewilligungszeitraum vorlegen; die haben spezielle Formulare dafür. Nach der Ermittlung des Betriebsüberschusses wird dieser auf die 6 Monate des Bewilligungszeitraums umgelegt. Alle Überschüsse unter 100 Euro bleiben unberücksichtigt; Überschüsse von mehr als 100 Euro monatlich bzw. 600,00 Euro halbjährlich werden mit der Arge-Grundsicherung verrechnet :-( Darum ist es wichtig, dass Du sämtliche Kosten geltend machst, die Du finden kannst - auch anteilig Miete, Strom, Heizung etc nicht vegessen, wenn Du von zuhause arbeitest.

zur Buchhaltung:
Auch wenn Du bereits ganz gut verdienst, reicht für den Anfang sicherlich ein einfaches Buchhaltungssystem aus. Zero kenne ich persönlich nicht, aber es macht einen ganz ordentlichen Eindruck. Bei Freiberuflern oder "Kleingewerblern" akzeptiert das Finanzamt sogar einfache GuV-Aufstellungen auf Excel; wenn Du über der Kleingewerberegelung liegst empfehle ich Dir einen Steuerberater. Du kannst ja die monatlichen Abrechnungen und Umsatzsteuer-Voranmeldungen selber machen und den Steuerberater nur den Abschluß machen lassen; dann sparst du Geld.
Vor allem wenn Du noch auf Hartz IV bist, nimm den Steuerberater - den kannst du voll geltend machen; andernfalls würde sich die Arge das Geld krallen und du bist es auch los...

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und Gute Geschäfte.
Cornelia
Cornelia
Hartz5-Neuling
Hartz5-Neuling
 
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 5. März 2010, 07:53

Re: Plötzlich Geld, was jetzt?

Beitragvon simone49 » Mittwoch 19. Mai 2010, 13:09

Auch von mir Glückwünsche!
Ich rate Dir ersteinmal einen klaren Kopf zu bewahren. Ich würde mir zunächst ein Steuerberater suchen, weil du für die ARGE einen Formular ausfüllen musst (EKS) Einkommensvorausschau. Außerdem hast du bei E-Bay andere Steuersätze (Luxenburg).
Der Steuerberater kann dir auch sagen, was du für Möglichkeiten hast als Existenzgünder. Es gibt noch Förderungen die man nicht zurückzahlen brauch. Dazu benötigst du einen Buisnessplan den du hier http://www.unternehmenswelt.de kostenlos erstellen kannst. Auch bei den Formulierungen bekommst du Hilfe von Fachleuten.
Du musst außerdem eine andere Steuernummer beantragen (für das Luxenburg), das kann auch der Steuerberater machen.
Ich möchte nur nicht, dass du später sagen musst " Hätte ich das vorher gewußt."

Gruß Simone
simone49
Hartz5-Neuling
Hartz5-Neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 6. Mai 2010, 10:37


Zurück zu Allgemeine Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron